Cafe AmErika

Veranstaltungen

« August 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Cafe AmErika newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Inhalt abgleichen

Geschichte

Das Cafe im Jahr 1970
Anno 1970, der jetzige Wirt vor "seinem" Cafe

Chronologie der Ereignisse oder: Wie aus dem "Jäger-Cafe" das "Cafe Erika" und
aus dem "Erika" das "AmErika" wurde:

1969 wandelte sich das private Landhaus des Steinbruchbetreibers Jäger zum Cafe-Restaurant.
Es bekam den Namen der Wirtin Erika Klomfaß. Mit ihrem Mann Georg führte sie das Lokal 15 Jahre
lang und machte daraus einen Inn-Treff, bevor dieser Begriff hier überhaupt geläufig war. Das
"Erika" stand für Qualität in der Küche und eine Atmosphäre der Ungezwungenheit,
die Jung und Alt gleichermaßen ansprach. 1984 zogen Erika und Georg Klomfaß nach
New Brunswick/Kanada; seither führen sie dort ein Restaurant mit angegliedertem Motel.

Im Februar 1999 übernahm Uwe Klomfaß als jüngster Sohn das Geschäft. Das "Cafe AmErika"
in seiner programmatischen Anlehnung an den Freiheitsanspruch der USA steht weitere 15 Jahre später
für jene Offenheit, die das Haus bekannt gemacht hat. Das AmErika will wieder Treffpunkt sein für die
Generationen, freundlich, entspannt und anregend.

Das AmErika bietet nach wie vor einen prächtigen Blick von der Terrasse ins Eyachtal. Versuchen Sie
die dem neuen Motto entsprechenden Speisen - einen Hamburger, der nicht nach fast-food schmeckt. Auf der
Bühne im Veranstaltungsraum finden nach Ansage Konzerte statt.

Powered by Drupal - Design by Artinet © Cafe AmErika